Bosch Waschmaschinen

Waschmaschinen-Hersteller Bosch – Geschichte

Im Jahr 2011 feiern wir den 150. Geburtstag von Robert Bosch. Mit nur 25 Jahren gründete er die heutige Robert Bosch GmbH, damals noch eine Werkstatt für feine Mechanik und Elektrotechnik. Und schon das Jahr 1887 brachte das erste eigene Produkt hervor, den Niederspannungs-Magnetzünder für diejenigen Motoren, die mit Gas betrieben wurden. Eine Innovation, auf die viele weitere folgen sollten.

In den Jahren des ersten Weltkrieges bekommt die Firma immer mehr Bedeutung für die Automobilindustrie, obwohl schon zuvor Produktionsstandorte in Paris und New York eröffnet wurden. Um eine Abhängigkeit vom Auto-Boom zu vermeiden, beginnt 1925 die Entwicklung und Produktion von Haushaltsgeräten. 1958 war es soweit: Die erste Bosch Waschmaschine wurde vorgestellt, 1960 dann der erste Waschvollautomat.

Noch heute werden die Geräte immer weiter entwickelt. Energieeffizienz und Umweltbewusstsein sind dabei mehr in den Fokus gerückt, die Qualität und Effektivität des Waschprozesses wurde stetig verbessert. Online gibt es heute sogar einen Energiespar-Rechner, der vor dem Kauf einer neuen Waschmaschine die voraussichtlichen Einsparungen mit dem neuen Gerät feststellt. Das ist Service!

Bosch Waschmaschine – Beliebte Produkte

Erst kommen die Frontlader, dann eine ganze Weile nichts, dann vielleicht eine Wasch- und Trockner-Kombination und später, irgendwann, ein Toplader. Bosch Waschmaschinen sind einfach Frontlader-Waschmaschinen. Dabei wird am liebsten zu einer Füllmenge von 7 Kilogramm gegriffen, mit der fast selbstverständlichen Waschwirkungsklasse A.

Der Typ EcoLogixx kann jetzt sogar die Zufuhr von Flüssigwaschmittel automatisch regulieren. Das spart nicht nur ungemein, sondern ist auch umweltschonend und bedeutet das optimale Waschergebnis mit der Maschine. Besonders in Zeiten von Klimawandel und der großen Umweltdiskussion, greifen die Kunden gern auf Waschmaschinen mit dem kleinen Zusatz Eco zurück.

Hersteller Bosch – Qualität

Und nicht nur das kleine Kürzel Eco, sondern die Marke Bosch allgemein bedeutet einen tiefen Griff ins Portmonee. Günstig sind die Waschmaschinen nicht. Und wer auf ältere Modelle zurückgreifen will, tut sich in Sachen Wasser- und Stromverbrauch keinen Gefallen – hier wird ständig verbessert. Je neuer, desto effektiver.

Auffällig bleibt, dass nur selten eine Waschmaschine über die Schleuderwirkungsklasse B hinaus. Das bedeutet dann ein Plus an Arbeit für den Wäschetrockner. Glück haben diejenigen, die auch in der kalten Winterzeit ein Plätzchen für ihre Wäschespinne haben.

www.bosch.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>