Hoover Waschmaschinen

Waschmaschinen-Hersteller Hoover – Geschichte

Der Waschmaschinen-Hersteller Hoover kann auf über 100 Jahre Firmengeschichte zurück blicken. Angefangen hat alles im Jahr 1908 mit dem Asthmatiker James Murray Spangler, der aus der Not heraus einen Staubsauger erfand. Er war damals als Reinigungskraft tätig und vom aufgewirbelten Staub des Besens gepeinigt. Das Patentrecht ging damals an seinen Cousin William H. Hoover über, der im neuen „Wunderbesen“ eine Geldquelle zu finden glaubte. Und das Konzept ging tatsächlich auf. Der Staubsauger verkaufte sich über ein schnell aufgebautes Vertriebsnetz und wurde von einem stetig wachsenden Personalstamm verbessert.

Es folgt ein enormer Expansionsschub, denn der Unternehmer Hoover möchte nicht nur im eigenen Land seine Produkte vertreiben, sondern in der ganzen Welt. Nach mehreren Werkseröffnungen wird in Wales eine Produktionsstätte eigens für die Herstellung von Hoover Waschmaschinen eröffnet. Die Marktführung in Großbritannien wird angestrebt.

Seit Mitte der 90er Jahre ist Hoover Teil der Candy-Gruppe. Beide Marken finden sich in der Candy Hoover GmbH wieder und bedienen einen Markt, der nicht nur Waschautomaten und Trockner, sondern auch Kühl- und Gefriergeräte, Bodenpflege Geräte und Geschirrspüler umfasst.

Hoover Waschmaschinen – Beliebte Produkte

Die beliebtesten Hoover Waschmaschinen sind Frontlader der Serie Hoover VisionHD. Bei einer Schleuderwirkungsklasse von A variiert die Energie-Effizienzklasse zwischen A und A++ bei einem Jahresstromverbrauch unter 200 Kilowattstunden. Je nach Bedarf wählt der Verbraucher zwischen Waschmaschinen mit fünf bis sieben Kilogramm Füllmenge bei Waschwirkungsklasse A.

Ebenfalls hoch oben auf der Beliebtheitsskala stehen Hoover Kondenstrockner und Waschtrockner – ebenfalls Frontlader Modelle. Doch auch Toplader-Waschmaschinen stellt Hoover her, bietet Zwischenbaurahmen, Waschmaschinen Scharniere, Türgriffe und Keilriemen als Zubehör an. Wer jedoch nach ausgefallenen Designs sucht, wird beim Waschmaschinen Hersteller Hoover etwas enttäuscht sein. Nur wenige Modelle haben auch auffällige Metallteile oder gar eine schwarze Lackierung.

Hersteller Hoover – Qualität

Hoover Waschmaschinen punkten mit einem soliden Auftreten bei gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer eine günstige Hoover Waschmaschine kaufen möchte, wird keine Probleme haben, ein entsprechendes Modell zu finden. Beim Design müssen geringe Abstriche gemacht werden, und auch von Stiftung Warentest gibt es lediglich ein „gut“ – besonders die Toplader schneiden hierbei nicht so toll ab. Es lohnt sich also, beim Kauf einen Fachmann zu Rate und vielleicht auch eine Extra-Versicherung für eventuelle Schäden in Betracht zu ziehen.

www.hoover.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>